AKTUELL IM KINTOPP:

Filmübersicht

Flug 93

Der Engländer Paul Greengrass hat es gewagt, sich den schrecklichen Ereignissen vom 11. September 2001 mit einem Spielfilm zu nähern. Er erzählt vom Ende der vierten, in Pennsylvania abgestürzten Maschinen, deren Passagiere das besonders grausame Schicksal hatten, die beiden anderen Todesmaschinen noch in die Twin Towers rammen zu sehen. Von da ab wussten sie, dass ihre Maschine nicht einfach entführt wurde, um an einem ungenannten Ort zu landen. Jetzt wussten sie, dass sie in einer Bombe saßen. Die sollte entweder das Weiße Haus oder das Kapitol zerstören. Die erschütterten Handy – Gespräche, die einige Passagiere noch mit ihren Angehörigen führten, bilden einen Teil des Filmes. Besonders die in Echtzeit – also 35 Minuten Geschehen in 35 Minuten Film – packen auf den Zuschauer den ganzen Horror. Übrigens hat Greengrass bewußt darauf verzichtet, den Film mit Stars zu besetzen. Er wollte kein neues Heldenepos kreieren. Die Passagiere sind auch nicht nach dem in Hollywood üblichen Klischee ausgewählt. Wir sehen nicht den Schwulen, den Schwarzen und die allein erziehende Mutter, deren Lebensgeschichte so neben bei abläuft. Die Darstellung der Ereignisse hat eine gewisse dokumentarisch distanzierte Art. Zum Beispiel ist das Kabinenpersonal mit echten Stewardessen besetzt, der Pilot ist in Wirklichkeit auch Pilot und der oberste US-Flugkontrolleur, der damals den Luftraum absperrte, ist mit dabei. Er war ja am Boden, hat überlebt.

Bild::Flug 93

Drama, 90 Minuten, FSK: ab 12 Jahren, wertvoll

Filmdetails

Spielzeiten

31.07.2006
20:00 Uhr
30.07.2006
20:00 Uhr
29.07.2006
20:00 Uhr
28.07.2006
20:00 Uhr
27.07.2006
20:00 Uhr