AKTUELL IM KINTOPP:

Filmübersicht

Die Geisha

Einen Mann mit einem einzigen Blick aus dem Gleichgewicht bringen, das vermag eine Geisha. Der Film nach dem Buch „Memoiren einer Geisha“ wurde von Rob Marshall (Chicago) als fernöstliches Aschenputtelmärchen verfilmt. Es geht um die eine Neunjährige die mutterlose Chiyo. Sie wird von ihrem Vater verkauft und soll als Geisha Karriere machen. Das ist eine langwierige Ausbildung, allein die richtige Kleidung und die korrekte Ausführung der Teezeremonie nehmen Jahre in Anspruch. Nur sehr langsam taucht die junge Schönheit in die Welt der Frauen ein, die den Männern dienen. Die Ausstattung des Filmes ist opulent, Kostüme, Häuser, Landschaften. Nach der Premiere, die in Japan stattfand, gab es einen Eklat. Die Rollen der Geishas – also der japanischsten aller Frauen wurden durchweg mit chinesischen Stars besetzt. Japaner und Chinesen, das waren Erzfeinde bis weit ins vergangene Jahrhundert hinein, auch heute sind sich die beiden Völker nicht grün. Aber es ist halt ein amerikanischer Film, da nimmt man eben die versierten chinesischen Schauspielerinnen. Schräge Augen haben ja beide. Abgesehen von diesem Makel ist das Melodram packend und durchweg eine Augenweide.

Bild::Die Geisha

144min, wertvoll, ab12

Filmdetails

Spielzeiten

17.04.2006
20:00 Uhr
16.04.2006
20:00 Uhr
15.04.2006
20:00 Uhr
14.04.2006
20:00 Uhr
13.04.2006
20:00 Uhr